Aktuelle News

Bezirksmeisterschaften Westfalen in Detmold:

Bei dem sehr gut organisierten Turnier konnten unsere Kämpferinnen und Kämpfer überzeugende Leistungen erzielen und viele gute Platzierungen erringen. Neben den Kampfflächen unterstützten zahlreiche Karateka aus unserem Verein den befreundeten Sandokai Detmold an den Kampfrichtertischen und an der Kuchentheke und trugen mit ihrem unermüdlichen hervorragenden Einsatz für das Gelingen der Veranstaltung bei.

Erfolge:

1.Platz Kata Jugend für Celine Dux

1.Platz Kumite Jugend für Angelina Krüger

1.Platz Kumite Damen für Katharina Schwarz

1.Platz Kumite Herren für Maxim Arutunyan

2.Platz Kumite U12 für Yasmin Renner

2.Platz Kata Jugend für Angelina Krüger

2.Platz Kumite Jugend für Celine Dux

2.Platz Kumite U21 für Katharina Schwarz

2.Platz Kata Damen für Katharina Schwarz

2.Platz Kata Herren für Maxim Arutunyan

2.Platz Kata Masterklasse für Den Antonakas

2.Platz Kumite Masterklasse für Den Antonakas

3.Platz Kata Herren für Den Antonakas

3.Platz Kumite Herren für Den Antonakas

5.Platz Kata für Margritt Näther

5.Platz Kata U21 für Katharina Schwarz

Erfolge bei den RUHRGAMES in Hamm:

1.Platz Kata Junioren für Andreina Knoke,

3.Platz Kata Jugend für Celine Dux,

4.Platz Kata U21 für Miriam Wall,

2.Platz Kumite +59kg Junioren für Andreina Knoke,

4.Platz Kumite -54kg Jugend für Celine Dux,

4.Platz Kumite -61kg U21 für Miriam Wall,

5.Platz Kumite -47kg Jugend für Angelina Krüger,

5.Platz Kumite +54kg Jugend für Leyla Ülgen.

Andreina Knoke Deutsche Vizemeisterin im Karate
 
Andreina Knoke hat bei den Deutschen Meisterschaften des Deutschen Karateverbandes (DKV) in Erfurt die Silbermedaille in der Disziplin Kata-Einzel der Junioren gewonnen. 
Die sechzehnjährige Schülerin aus dem Dojo Lemgo-Lippe zeigte starke Vorstellungen und besiegte nacheinander in souveräner Manier Jule Tomischka aus Staßfurt, Sachsen-Anhalt, Nathalie Kloiber aus Vaihingen-Enz, Baden-Württemberg, und die Bayerin Julia Grassmann aus Trennfurt jeweils mit 5:0 Kampfrichterstimmen. Dann demonstrierte sie im Halbfinale gegen Rabea Stang aus Neukirchen-Vluyn, NRW; eine überragende Kata Unsu, gewann auch hier eindeutig und qualifizierte sich damit für das Finale.
Dort traf sie auf die Titelverteidigerin Louisa Winstel aus Frankfurt am Main. Beide Athletinnen zeigten die Kata Gankaku. Andreina Knoke agierte in ihrem Vortrag mit vollem Risiko und unterlag hier umstritten mit 1:4. Trotzdem konnte sie sich über ihre gewonnene Silbermedaille und ihre eigene hervorragende Leistung freuen. 
Auch im Kumite zeigte Andreina eine sehr gute Leistung und wurde Siebte in der Kategorie +59kg. Ebenfalls siebte Plätze belegte ihre Vereinskollegin Miriam Wall. Sie wurde nach tollen Katavorträgen und Kämpfen sowohl in der Kategorie Kata-Einzel, wie im Kumite bis 61kg der U21-Klasse jeweils Siebte und verfehlte die Medaillenrunden nur knapp.
Bronze beim German-Kata-Cup für Andreina Knoke
 
Andreina Knoke vom Dojo Lemgo-Lippe konnte beim German-Kata-Cup des Deutschen Karateverbandes (DKV) in Maintal die Bronzemedaille der Juniorinnen gewinnen.
Andreina besiegte zunächst Leonie Tiemann aus Schleswig-Holstein, dann Nadin Kusch aus Sachsen-Anhalt und Julia Grasmann aus Bayern jeweils deutlich mit 3:0. Im Anschluss musste sie sich im Halbfinale äußerst umstritten Rabea Stang aus NRW mit 1:2 geschlagen geben. Im Kampf um Bronze lief Andreina dann aber wieder zu großer Form auf und schlug Amelie Petring aus Thüringen eindeutig mit 3:0. 
Ebenfalls vorne platzieren konnte sich Miriam Wall. im Wettbewerb der U21 belegte sie den 7.Platz. 
Zwei Wochen vor den Deutschen Meisterschaften präsentierten sich Andreina Knoke und Miriam Wall schon in einer sehr guten sportlichen Verfassung. Die beiden fiebern nun der DM, die am 10. und 11.Juni in Erfurt ausgetragen wird, entgegen, wo sie erneut ihre Zugehörigkeit zur deutschen Karatespitze unter Beweis stellen wollen.

Karate-Sportabzeichen

Einige Kinder und Jugendliche des Dojo Lemgo-Lippe haben die Anforderungen des Deutschen Karateverbandes (DKV) zur Erlangung des Karate-Sportabzeichens mit Erfolg erfüllt. 
So mussten die Kids einen Sprinttest auf Zeit, Kraft- und Ausdauerleistungen vollbringen, die alle auf die Verbesserung ihrer konditionellen Fähigkeiten zielen. Nach wochenlanger intensiver Vorbereitungen konnten sie nun die verdienten Urkunden und Abzeichen zur Dokumentation ihrer Leistungen in Empfang nehmen.

Landesmeisterschaften der Jugend, Junioren und u21 in Bergisch-Gladbach

1.Platz Kata Juniorinnen für Andreina Knoke,

2.Platz Kumite U21 -68kg für Katharina Schwarz,

3.Platz Kumite Juniorinnen +59kg für Andreina Knoke,

3.Platz Kumite U21 -61kg für Miriam Wall,

3.Platz Kumite-Team Juniorinnen für Andreina Knoke, Fabienne Kaiser und Miriam Wall,

3.Platz Kumite-Team Junioren für Armin Wall, Dany Nkelani_Tandu und Felix Horn,

5.Platz Kumite Jugend +54kg für Leyla Ülgen,

5.Platz Kata U21 für Miriam Wall,

7.Platz Kata U21 für Anna Knoke

Deutsche Hochschulmeisterschaften in Halle a.d. Saale

Simon Cepin, Karateka vom Dojo Lemgo-Lippe, hat bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Halle a.d. Saale die Bronzemedaille im Kumite errungen.

Cepin, der bei der DHM, die vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (ADH) in Kooperation mit dem Deutschen Karateverband (DKV) ausgerichtet wurde, für die Hochschule Ostwestfalen Lippe an den Start ging, kämpfte in der Kumite Allkategorie, in der die Wettkämpfer aller Gewichtsklassen gemeinsam ohne Gewichtslimit antreten. Dort konnte er voll überzeugen und holte sich in starken Kämpfen den 3.Platz. 

Simon Cepin (2.v.r.) von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe.
Jessie Naujoks, Andreina Knoke, Janine Corpataux und Lara Boeddinghaus (v.l.).
Krokoyama-Cup in Koblenz 
 
Andreina Knoke vom Dojo Lemgo-Lippe hat den Krokoyama-Cup in Koblenz im Kata Einzel der Jugendlichen eindrucksvoll gewonnen. In dem international hervorragend besetzten Wettbewerb, der in der CONLOG-Arena in Koblenz ausgetragen wurde, besiegte Knoke in Serie die Schweizerin Mahayan Righetti, dann Eva van der Velden aus den Niederlanden und die Belgierin Alexandra Hermans, ehe sie im Halbfinale Lara Boeddinghaus vom PSV Bochum in die Schranken wies. Alle Runden gewann Andreina mit 5:0 Kampfrichterstimmen. Im Finale traf sie dann auf Jessie Naujoks vom TSV Hoisel. Naujoks zeigte die Kata Unsu, während Andreina Knoke die Gankaku eindrucksvoll präsentierte. Auch hier war das Urteil des Kampfgerichts mit 5:0 eindeutig für die junge Sportlerin des Dojo Lemgo-Lippe, die damit erstmalig den internationalen Krokoyama-Cup gewinnen konnte.
Im Kata-Shiai der Juniorinnen konnte zudem noch Miriam Wall den 7.Platz belegen. Sie setzte sich gegen Homa Yagoubian aus dem Iran und Maureen Breuer aus den Niederlanden durch. Dann unterlag sie jeweils knapp der deutschen Nationalkämpferin Zoe Bach und in der Trostrunde der Schweizerin Denise Perroud.
Deutsches Eck in Koblenz - ein bisschen Kultur.

40 Jahre Asahi Rheda-Wiedenbrück

Karate Jubiläum unserer Karatefreunde aus Rheda-Wiedenbrück (v.l.) Johannes Granas, KDNW-Präsident Rainer Katteluhn, Detlef Hans Serowy, Stefan Krause, Kalheinz Klotzkowski, Richard Bara, ...

Karate Schüler mit Trainerassistentin Angelina Krüger (h.2.v.l.).

Karate-Prüfungen

für Kinder und Jugendliche

Karate-Minis mit den beiden Trainern Angelina Krüger und Dennis Driemann (hinten).

Torii-Cup am 9.4.2017

Westfalenblattbericht zum Torii-Cup 2017
Kendo2017-04-11_Bielefeld_-_2017-04-11_p[...]
PDF-Dokument [303.6 KB]

Karate Ü50 Prüfungen

 
Die Mitglieder der "Karate Ü50-Gruppe" des Dojo Lemgo-Lippe haben Gürtelprüfungen abgelegt.
Nach einer monatelangen Vorbereitung mit zahlreichen intensivem Trainingseinheiten stellten sich die Karateka der Prüfung nach den Richtlinien des Deutschen Karateverbandes (karate.de).  Prüfer Achim Korf (3.Dan im Shotokan Karate) war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und überreichte den erfolgreichen Prüfungsteilnehmern ihre Urkunden und Karateausweise.
 
 
Foto: 
 
Das Bild zeigt die erfolgreichen Prüflinge mit ihren Trainern: Sonja Stock (h.l.), sowie Achim Korf (2.v..r.h) und Thomas Näther (h.r.).

Bodenrandori-Turnier in Lage

 

Unsere Ju-Jutsuka warenbeim Turnier in lage sehr erfolgreich, obwohl alle Teilnehmer zum ersten Mal an einem Turnier teilgenommen haben.

 

1. Platz für Maurice Rothermel

3. Platz für Björn Klotz

3. Platz für Felix Krause

5. Platz für Jan Thiel

Sportlerehrung des Kreises Lippe:

Vom Dojo Lemgo-Lippe wurden durch Landrat Axel Lehmann und den Vorsitzenden des KSB-Lippe Wilfried folgende Sportler für ihre sportlichen Leistungen des letzten Jahres geehrt: Lennart Gorholt (1.v.l. 2.Platz DM Kendo im Team), Celine Dux (4.v.l., 1.Platz Westfalenmeisterschaften Karate im Kumite), Miriam Wall ( nicht im Bild, 3.Platz DM Team, 1.Platz Westfalenmeisterschaften in Kata und Kumite im Karate) und Andreina Knoke (nicht im Bild, 1.Platz DM Jugend Kata im Karate).

 

Karate Landesmeisterschaften in Kempen:

 

Die Sportler des Dojo Lemgo-Lippe sind mit
ordentlichen Erfolgen von den Karate
Landesmeisterschaften der Leistungs- und
Masterklassen aus Kempen zurückgekehrt.
Renate Bracht wurde in der Masterklasse Ü45
NRW-Landesmeisterin im Kumite der Damen und
Zweite in der Kata.
In ihrem Finale besiegte sie Yvonne Hellwig aus
Halle eindeutig durch eine hervorragende taktische Leistung mit 5:0.
Im Kumite-Einzel bis 75kg konnte Maxim Arutunyan wieder seine
technischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Maxim besiegte
zunächst in einem spannenden Fight Artur Kessner aus Paderborn mit
6:5 und anschließend Kazim Zymeri aus Duisburg mit 2:0, ehe er sich
dem späteren Sieger Max Bauer aus Duisburg geschlagen geben
musste. Im Kampf um den dritten Platz besiegte er dann in kürzester
Zeit den Kölner Axel Breuer mit 8:0 und wurde Dritter.
Eine ebenfalls sehr starke Leistung zeigte Miriam Wall, die erstmalig bei
den Erwachsenen an den Start ging, im Kumite der Damen bis 61kg.
Miriam schaltete eine Landeskaderathletin aus und kam schließlich auf
den fünften Rang.
Zum Abschluss konnten dann die Lemgoer Karateka Simon Cepin und
Maxim Arutunyan noch in der Kampfgemeinschaft Ostwestfalen den
dritten Platz erreichen.Die KG Ostwestfalen, die von den Vereinen
Mushin Halle, Grün-Weiß Paderborn und Dojo Lemgo-Lippe gebildet
wird, musste sich nur im Semifinale dem USC Duisburg geschlagen
geben, und qualifizierte sich, ebenso wie Maxim Arutunyan im Kumite
bis 75kg, für die Deutschen Meisterschaften des Deutschen
Karateverbandes, die im April in Neumünster ausgetragen werden.
 

1.Platz Kumite Masterklasse für Renate Bracht

2.Platz Kata Masterklasse für Renate Bracht

3.Platz Kumite -75kg für Maxim Arutunyan,

3.Platz Kumite-Team für die KG Ostwestfalen (Mushin Halle, Grün-Weiß Paderborn, Dojo Lemgo-Lippe)  mit Artur Kessner, Erik Klimov, Jan Möhring, Maxim Arutunyan, Merlin Wehmeier und Simon Cepin.*

5.Platz Kumite -61kg für Miriam Wall.

Sportlerehrung der Stadt Lemgo für 2016

Engelbert-Kämpfer-Gymnasium:

(v.l. Hans Knoke, Renate Bracht, Simon Cepin, Angelina Krüger, Celine Dux, Katharina Schwarz, Andreina Knoke, Maxim Arutunyan. 

Es fehlten: Miriam Wall, Anna Knoke und Lennart Gorholt.

Europameisterschaften der Jugend in Sofia, Bulgarien

Andriena Knoke konnte gleich bei ihrem ersten Start auf einer Kontinentalmeisterschaft, den eruopameisterschaften der European Karate Federation (EKF), das Viertelfinale erreichen. In der ersten Runde besiegte Andreina die Niederländerin Aarab Oumaima eindrucksvoll, dann ebenso die Dänin Matilde Fuglsang, ehe sie in der Runde der letzten Acht auf Sara Soldano aus italien traf. Nach guter Leistung musste sie sich knapp gegen die spätere Drittplatzierte geschlagen geben. 

Es siegte die Russin Anna Shchbina vor Lea Pons aus Frankreich und Sara Soldano aus Italien.

Für Andreina Knoke war die Reise zu den Europameisterschaften ein sehr gutes Debüt auf dem internationalen Parkett. 

Miriam Wall, Yasmin Renner und Maxim Arutunyan (v.l.).

Erfolge bei den East-Open in Halle an der Saale:

 

Mit guten Leistungen und einigen Platzierungen und Medaillen im Gepäck kehrten die Karateka des Dojo Lemgo-Lippe aus Halle an der Saale zurück. Maxim Arutunyan gewann die Gewichtsklasse bis 75kg eindrucksvoll. Miriam Wall zeigte gute Leistungen und wurde Zweite im Kumite der Juniorinnen bis 59kg und Yasmin Renner zeigte großen Kampfgeist und Einsatzwille. Sie kam auf Platz Fünf.

 

1.Platz Kumite -75kg für Maxim Arutunyan,

2.Platz Kumite -59kg für Miriam Wall,

5.Platz Kumite -30kg für Yasmin Renner,

5.Platz Kata für Maxim Arutunyan.

Andreina Knoke startet bei den Europameisterschaften in Sofia (Bulgarien)

Andreina Knoke vom Dojo Lemgo-Lippe wurde vom Bundestrainer des Deutschen Karateverbandes (DKV) Efthimios Karamitsos für die Jugend-Europameisterschaften vom 17. bis 19.Februar 2017 nominiert. 
So wird die fünfzehnjährige Realschülerin am 17.Februar in Sofia, der Hauptstadt von Bulgarien, mit dem Bundesadler auf der Brust in der Kategorie Kata-Einzel für Deutschland an den Start gehen. 
Mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Juni letzten Jahres legte Andreina Knoke die Grundlage für die Nominierung. Im Herbst letzten Jahres konnte sie dann noch den bedeutenden Shotokan-Cup gewinnen, so dass der Bundestrainer schon im Spätherbst die Nominierung in Aussicht stellte. Nach den letzten anstrengenden Wochen der EM-Vorbereitung zuhause und im Bundesstützpunkt Frankfurt fiebert Andreina nun ihrem Start in Sofia entgegen. Die letzten Monate waren angefüllt mit Karatetechniktraining, Athletiktraining und sportpsychologischem Training. Diese Woche liegen noch die letzten Trainingseinheiten in Lemgo an, von Samstag bis Dienstag nächster Woche erfolgt der Feinschliff beim Bundestrainer Karamitsos in Frankfurt, am 15.Februar fliegt die Deutsche Nationalmannschaft nach Sofia und am 17.2 beginnen die Wettbewerbe mit dem Kata-Einzel, wo Andreina Knoke den Deutschen Startplatz ausfüllen wird. 
1205 junge Athletinnen und Athleten aus 50 Nationen, alle offizielle Mitglieder ihrer staatlich legitimierten Nationalmannschaften, gehen in der Arena Armeec Sofia, einer modernen Sportarena mit 12372 Sitzplätzen, an den Start und kämpfen um den Europameistertitel in ihrer Kategorie.  Für weitere interessante Informationen gibt es eine Veranstaltungswebsite (https://www.euro2017.bnfk.bg/), die Life-Berichterstattung durch den 
Deutschen Karateverband (www.karate.de) und den Life-Blog der European Karate Federation (http://www.europeankaratefederation.net/).
 
 
Arena Armeec Sofia
(V.l.) Fanda Cela (AUT), Lea Pons (FRA) und Andreina Knoke (D).

Andreina Knoke Dritte beim Champions-Cup in Österreich

Andreina Knoke konnte in Bregenz, Österreich, beim gut besetzten Champions-Cup die Bronzemedaille erringen.

Die fünfzehnjährige Kata-Spezialistin, die vom nordrhein-westfälischen Landeskader für das Turnier nominiert worden war, startete mit klaren Siegen gegen Sarah Noisternigg (Salzburger Karateverband) und Mahayan Righetti (Schweiz) ins Turnier. Im Viertelfinale musste sie sich nach einer kleinen Unkonzentriertheit der Österreicherin Fanda Celo geschlagen geben. Da diese jedoch das Finale erreichte, eröffnete sich für Andreina Knoke noch die Chance, durch die Trostrunde in die Medaillenvergabe einzugreifen. Dort besiegte sie zunächst Emma Rathven (Schottland) und dann im Kampf um den dritten Platz Rabea Stang (Deutschland). Für Andreina Knoke, die für das Dojo Lemgo-Lippe startet, war das ein sehr guter Start ins Karatejahr 2017, sie präsentierte sich in sehr guter Verfassung und wird schon bald ihre Topform erreichen.

 

Links im Bild Andre Dawson.

Shotokan-Reihe des KDNW
mit André Dawson

 

Andre Dawson, Kampfkunst-Experte aus Paderborn gastierte im Rahmen der Shotokan-Reihe des Karate Dachverbandes Nordrhein-Westfalen in Lemgo. 

Dawson, der den 4.Dan im Shotokan-Karate trägt und in weiteren Martial Arts Kampfkünsten hoch graduiert ist, demonstrierte in unterhaltsamer Form Grundblöcke des traditionellen Karates und ihre Übertragbarkeit auf alltägliche Gegenstände wie Feuerzeug oder Kugelschreiber, sowie auf alte Waffen wie Tambo und Tonfa aus Okinawa. Die zahlreich vertretenen Karateka aus Ostwestfalen konnten so einzelnd und am Partner zahlreiche Blockvarianten bis hin zum Schleuderwurf ausgiebig ausprobieren und freuen sich auf die Fortführung der Shotokanreihe im laufenden und nächsten Jahr. 

 

Ju-Jutsu-Anfängerkurs für Erwachsene ab 24.01.17

Die erfolgreichen Jugendlichen mit Trainer Stefan Ridder (h.).

Erfolgreiche Ju-Jutsu-Prüfungen in Lemgo

 

Die Ju-Jutsuka des Dojo Lemgo-Lippe haben ihre nächsten Gürtelprüfungen kurz vor Weihnachten bei Prüfer Carsten Prüßner, 5.Dan, erfolgreich abgelegt.

 

 Herzlichen Glückwunsch!!

Die neu graduierten Erwachsenen mit Prüfer Carsten Prüßner.

Basketball-Spaß-Turnier

 

Die Sieger des Jahres: Karsten Stock, Angelina Krüger und Katharina Schwarz.

 

Torschützenkönigin: Angelina Krüger.

Die Prüfungsaspiranten mit Prüfer Werner Adermann (h.M.).

Erfolgreiche Karateprüfungen in Lemgo

 

Unter den Augen der beiden Prüfer Werner Adermann, 3. Dan, und Stefan Krause, 6.Dan, legten zahlreiche Karateka des Dojo Lemgo-Lippe und aus Detmold ihre nächste Gürtelprüfung im Shotokan-Karate unter den Regularien des Deutschen Karateverbandes (DKV), die in 192 Ländern der Welt anerkannt werden, erfolgreich ab.

Die ersten Junior-Dan-Trägerinnen in OWL: Celine Dux, Angelina Krüger und Leyla Ülgen (v.l.).

Dan-Prüfung in Kempen

Am 17.12.2016 haben Leyla Ülgen, Angelina Krüger und Celine Dux bei der Dan-Prüfung des Deutschen Karateverbandes (DKV) in Kempen als erste Sportlerinnen aus Ostwestfalen den Junior-Dan-Grad erlangt. 

Die drei vierzehnjährigen Mädchen vom Dojo Lemgo-Lippe legten die Prüfung zum Junior-Dan bei Frawi Tönnis, 5.Dan, sowie Frank Nöske und Stefan Krause, beide 6.Dan, mit hervorragenden Leistungen ab und dürfen nun den Rot-Schwarzen-Karategürtel tragen. Der Deutsche Karateverband hat vor einigen Jahren für jungen Sportlerinnen und Sportler, die schon sehr lange Karate betreiben und schon alle Gurtprüfungen bis auf die Schwarzgurtprüfung abgelegt haben, diese Möglichkeit eingerichtet, da die eigentliche Dan-Prüfung erst ab dem sechzehnten Lebensjahr möglich ist. Angelina, Celine und Leyla, die schon ca. acht Jahre Karate machen, waren nun die ersten Karateka aus OWL, die diese Graduierung erreichen konnten. Und natürlich haben sie jetzt ein weiteres sportliches Ziel ins Auge gefasst: denn, wenn sie sechzehn sind, soll natürlich die Prüfung zum 1.Dan und dem schwarzen Gürtel folgen. 

Bei der Prüfung konnten übrigens auch unsere alten Trainingskameraden Erik Klimov aus Paderborn, zum 1.Dan, und Andreas Noll aus Essen/Münster zum 4.Dan, die schon häufig in Lemgo trainiert haben, ihre Dan-Prüfungen mit Bravour bestehen. 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Das Bild zeigt die erfolgreichen Karateka der integrativen Karategruppe mit Prüfer Werner Adermann (hinten rechts), sowie August Buskies (hinten Mitte) und Lothar Mörtenhuber (vorne links), die bei den Prüfungen solidarisch aktiv geholfen haben.

Integrative Karate-Prüfungen in Lemgo

Bei den Prüfungen mit den Prüfern Werner Adermann, 3.Dan im Shotokan-Karate, und Stefan Krause, 6.Dan im Shotokan-Karate, konnten die Mitglieder der integrativen Karategruppe mit hervorragenden Leistungen überzeugen. Alle präsentierten sich sehr gut vorbereitet, dicht an ihren individuellen Limits und erkämpften sich so verdientermaßen das Recht, den nächsten Gürtel umzubinden. 

LG mit Angelo Ottaviano und Dennis Dreimann in Lemgo

DOPPELLEHRGANG in Lemgo:

Zahlreiche Karateka aus OWL haben die Möglichkeit genutzt im Dojo Lemgo-Lippe bei Angelo Ottaviano und Dennis Dreimann zu trainieren.

Angelo Ottaviano unterrichtete Elemente aus Karate und Tai Chi und brachte den Trainierenden  Anwendungen der selten geübten langen Form der Kata Wankan bei; während Dennis Dreimann seine Schwerpunkte auf wettkampfnahes und -vorbereitendes Kumite legte. Im Anschluss an den Lehrgang nutzten noch zahlreiche Karateka die Gelegenheit, ihre nächste Gürtelprüfung abzulegen. 

Ein starkes Helferteam sorgte im Hintergrund dafür, dass alles optimal funktionierte und so ging ein rundum inspirierender Karate-Lehrgang zu Ende. 

 

 

Fair-Play-Pokal in Düren

Foto: Die starken Karatekämpferrinnen Andreina Knoke, Yasmin Renner, Celine Dux und Miriam Wall (v.v.l.) mit den Coaches Maxim Arutunyan und Stefan Krause (h.v.l.).
 Karate-Erfolge beim Fair-Play-Pokal in Düren
 
Beim Fair-Play-Pokal der Karate-Jugend des Karate Dachverbandes Nordrhein-Westfalen (KDNW.de) konnten die Karateka aus Lemgo überragende Platzierungen erreichen:
In den Kata-Wettbewerben konnte Andreina Knoke in der Jugend im reinen Lemgoer Finale gegen Celine Dux gewinnen. Yasmin Renner erreichte bei den Karate-Kids U10 den zweiten Platz und Miriam Wall bei den Juniorinnen den 3.Platz. 
Danach drehten die starken Mädels auch im Kumite richtig auf. Hier siegte Celine Dux im Kumite der Jugend bis 54 kg und Andreina Knoke wurde Zweite in der Kategorie über 54kg, so dass die Sportlerrinnen des 'Dojo Lemgo-Lippe die Wettkampfsaison 2016 überaus erfolgreich beenden konnten.
Erfolge:
2.Platz Kata U10 Yasmin Renner,
3.Platz Kata Juniorinnen Miriam Wall,
1.Platz Kata Jugend Andreina Knoke,
2.Platz Kata Jugend Celine Dux,
5.Platz Kumite U10 -30kg Yasmin Renner,
2.Platz Kumite U16 +54kg Andreima Knoke,
1.Platz Kumite U16 -54kg Celine Dux.
 

Lennart Gorholt Deutscher Vizemeister

Lennart Gorholt stehend rechts im Kreise des NRW-Kaders.

Lennart Gorholt, 

Trainer der Kendo-Abteilung im Dojo Lemgo-Lippe hat mit der Auswahl des Nordrhein-Westfälischen Kendoverbandes den 2.Platz bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Kendo in Haunau belegt. Das NRW-Team musste sich nur den Berliner Kendoka im Finale beugen. Lennart Gorholt kehrt als  Deutscher Vizemeister 2016 heim nach OWL. 

Saino Cup in Hannover

Saino Cup in Hannover

1.Platz Kumite U10 für Yasmin Renner,

1.Platz Kata U18 für Miriam Wall,

2.Platz Kumite -54kg für Celine Dux,

2.Platz Kumite U18 für Miriam Wall,

3.Platz Kumite -54kg für Angelina Krüger,

3.Platz Kumite +54kg für Leyla Ülgen,

4.Platz Kata U10 für Yasmin Renner,

weiter so!!!

Aktionstag für Neubürger/Innen

Für unsere Ju-Jutsu-Abteilung leitete Carsten Prüßner die Mitmachaktionen, für die Judo-Abteilung Ralf Latza, für die Aerobic-Abteilung Manuela Paul und die Karate-Abteilung Renate Bracht, Katharina Sundermann, Manuela Paul und Marianna Berardi. ++++++

Shotokan-Cup in Bergisch-Gladbach

4.Titel beim Shotokan-Cup:

 

1.Platz für die KG Ostwestfalen mit Maxim Arutunyan, Erik Klimov und Merlin Wehmeier zusammen mit Mushin Halle und Grün-Weiß Paderborn,

1.Platz Kata-Jugend für Andreina Knoke,

1.Platz Kumite-Jugend -47kg für Angelina Krüger,

1.Platz Kumite Allkategorie für Maxim Arutunyan,

3.Platz Kumite-Jugend -54kg für Celine Dux,

3.Platz Kumite-Jugend +54kg für Andreina Knoke.

 

Beim Shotokan-Cup in Bergisch-Gladbach, einem der ältesten Karateturniere in Deutschland, veranstaltet vom Deutschen Karateverband, konnten die Karateka des Dojo Lemgo-Lippe vier Titel gewinnen.
Zunächst zeigten sich die Jugendlichen in Topform. Andreina Knoke gewann erst das Kata-Einzel-Shiai mit starker Leistung vor Jesse Naujoks aus Bremerhaven, sowie Lara Weinhold aus Baden-Württemberg und Rabea Stang aus Kalkar. Anschließend gewann Andreina auch noch die Bronzemedaille im Kumite +54kg. 
In der Klasse bis 47kg konnte sich Angelina Krüger mit tollen Leistungen bis ins Finale vorkämpfen. Dort besiegte sie van Westering aus den Niederlanden in einem hart geführten Kampf mit 7:4. Das erfolgreiche Trio vervollständigt Celine Dux, die im Kumite -54kg den 3.Platz erreichte.
Im Anschluss gewann Maxim Arutunyan bei den Erwachsenen die Kumite Allkategorie, bei der Kämpfer aller Gewichtsklassen in einer Klasse antreten. Maxim gewann alle Kämpfe souverän und konnte dann gegen Haqjoo Ehsan aus Wetzlar in der letzten Sekunde der Kampfzeit das Finale für sich entscheiden. 
Den Abschluss der Wettkämpfe bildete dann das Kumite-Team-Shiai. Hier trat Maxim Arutunyan nochmals mit der vom Dojo Lemgo initiierten Kampfgemeinschaft Ostwestfalen zusammem mit Merlin Wehmeier vom Mushin Halle und Erik Klimov vom SC Grün-Weiß Paderborn an. Die KG Ostwestfalen besiegte die JC Wetzler mit 2:1, dann die Athleten des Budokan Bochum mit 2:0 und im Finale den 1.KC Bushido Köln mit 2:1, wobei Maxim den dritten und entscheidenden Kampf mit 8:1 für sich entschied, so dass zum wiederholten Mal der Shotokan-Cup-Sieger-Pokal nach Lemgo ging.

BM Westfalen in Detmold

Erfolge bei den Bezirksmeisterschaften Westfalen in Detmold:

1.Platz Kata Juniorinnen für Miriam Wall

1.Platz Kumite Jugend für Celine Dux

1.Platz Kumite Juniorinnen für Miriam Wall

2.Platz Kumite U10 für Yasmin Renner

2.Platz Kumite U12 für Collin Dik

3.Platz Kata U8 für Paul Näther

3.Platz Kata U10 für Yasmin Renner

3.Platz Kata Jugend für Celine Dux

3.Platz Kumite Jugend für Leyla Ülgen

5.Platz Kata U12 für Margritt Näther

Kendo Ü50-Turnier in Lemgo, 10.September 13 Uhr

10.09.16 Kendo Ü50-Turnier des Deutschen
Kendobundes in Lemgo ab 13 Uhr.
Sporthalle des Marianne-Weber-Gymnasiums
Franz-Liszt-Straße 34, 32657 Lemgo

 

Bericht des Deutschen Kendo-Verbandes:

熟年 (Djukunen), das bedeutet auf Japanisch "reifes oder weises Alter". Eine Besonderheit des Kendo ist, dass eine "Karriere" in unserem Sport nicht mit Mitte Dreißig vorbei ist. Kendo kann bis in ein hohes Alter ausgeübt werden, da es bei stetem Üben mit dem Kendoka "reift". 

Diesem, in vielen Jahren der Übung gereiften Kendo hat der DKenB nun mit einem neu aus der Taufe gehobenen Turnier, dem Djukunen-Taikai (
熟年大会), eine Bühne gegeben. Erstmalig wurde dieses Turnier, das sich an Kendoka im Alter zwischen 50 und 80 Jahren richtet, am 10. September 2016 in Lemgo abgehalten.

Dank des Torii-Cup - erfahrenen Ausrichter-Teams wurde das Turnier perfekt vorbereitet und durchgeführt. Zum Turnier haben sich 20 Teilnehmer (19 Männer und 1 Frau) angemeldet und sind alle pünktlich zur Auslosung in der Halle erschienen!

Kenji Kato: "Die - in sehr freundlicher Atmosphäre stattgefundenen, jedoch ernsthaft geführten - Kämpfe haben wir - Menschen in den „Reifejahren“, also "Djukunen" - so richtig genossen.  Und, weil das Shiai doch etwas anderes ist als Ji-Geiko, bin ich sicher, daß alle Teilnehmer für sich die neue Aufgabe in Kendo entdeckt haben und ganz frisch motiviert ab morgen zum Training gehen werden."

Das Ergebnis des Turniers ist:

1.Platz        René Führen

2.Platz        Susanne Casten-Jarosch

3.Platz        Bernd-Joachim Meyer  und Kenji Kato

Tag der Offenen Tür, Barmer Aktionstag 11.September ab 10Uhr

11.09.16 Tag der offenen Tür – Barmer Aktionstag
10-17 Uhr
Ort: Karla-Raveh-Gesamtschule, kleine Halle
Vogelsang 31, 32657 Lemgo
Vorstellung des Dojo-Sportprogramms mit
Vorführungen und Mitmachaktionen

 

Trotz der tropischen Temperaturen fanden viele unserer Vereinsmitglieder und zahlreiche Gäste und Familienmitglieder in die Sporthalle. Es gab viele Mitmach-, Trainings- und Vorführangebote, die allen viel Spaß gemacht gemacht. Ein besonderer Dank geht an alle Helfer, die zum Gelingen des Tages der offenen Tür beigetragen haben. Vielen Dank! Ihr seid einfach klasse ... 

Shotokan-Reihe des KDNW in Lemgo 3.September 14 Uhr

03.09.2016 Shotokan-Reihe des KDNW


Thema: Kata-Meikyo und Kumite, zwei Seiten einer Medaille

 

Zahlreiche Karateka, überwiegend aus Ostwestfalen, hatten sich in Lemgo eingefunden, um durch das Erlernen der Kata Meikyo und ihrer klassischen wie modernen Anwendungen ihren Karatehorizont zu erweitern. Das intensive Training und der interessante Austausch mit Karateka anderer Vereine verlangte den Teilnehmern einiges ab und führte sie ein Stück weiter auf ihrem Karate-Weg.  

Ilias El Azzouzi startet am 13.Juli bei den European University Games im Karate - Kumite -84kg

Mitgliederversammlung des Dojo Lemgo-Lippe

 

Vorstandswahlen:

- neuer 1.Vorsitzender Karsten Stock,

- wieder 2.Vorsitzender Achim Korf,

- neuer Schatzmeister Stefan Krause,

- wieder Kassenprüferin Juliana Heyde.