Inklusions-Karate - für Menschen mit und ohne Behinderungen

7.Mai Tag der Menschen mit Behinderungen im Kurpark in Bad Salzuflen mit integrativer Karatevorführung

Die Mitglieder unserer integrativen Karateabteilung zeigten am 7.5.2022 Ausschnitte unserer Kampfkunst Karate im Rahman einer Vorfürhung im Kurpark vor der Konzerthalle. 

Unter dem starken Applaus der Zuschauer begeisterten unsere Karateka mit ihrem Sport.

Am Mittwochnachmittag treffen sich in unserer Sporthalle Menschen mit und ohne Behinderungen, jung und alt, aus diversen Ländern kommend, um zusammen die Kampfkunst Karate zu betreiben. 

Karate ist eine japanische Kampfsportart mit alten Traditionen und modernen Trainingsformen. 

Es werden Karatetechniken erlernt und am Partner in respektvoller Weise erprobt, die sportliche Kondition wird gefördert; Spiel und Spaß kommen dabei auch nicht zu kurz. 

Regelmäßig besteht die Möglichkeit durch Gürtelprüfungen seine Fortschritte im Karate zu zeigen.

Wir kooperieren vertrauensvoll mit dem FuD (Familien unterstützender Dienst der Lebenshilfe Lemgo). 

Wer Interesse hat, kann beim Training vorbeikommen, es sich von der Tribühne aus anschauen oder gleich aktiv ausprobieren. Wir arbeiten mit zwei Trainer*innen und einer Inklusionshelferin im Team, so dass das Training in geeigneter Weise aufgeteilt wird und die Gruppen nicht zu groß werden.

 

Trainingszeiten:

Mittwoch 17-18(30) Uhr

 

Trainingsort:

Gymnastikhalle der Karla-Raveh-Gesamtschule, Vogelsang 31 in 32657 Lemgo.

 

Trainer*innen:

Corinna Loyek, 1.Dan, Marianna Berardi 5.Kyu, und Stefan Krause, 7.Dan.

 

Kontaktmöglichkeiten:

Telefon 0171-2446792

Email dojolemgo@aol.com

Bildergalerie - 25 Jahre integratives Karate in Lemgo