News

Andreina Knoke gewinnt die Bronzemedaille in Österreich

Andreina Knoke vom Dojo Lemgo-Lippe hat beim Champions-Cup in Bregenz den dritten Platz in der Kata-Klasse der Juniorinnen gewonnen. Andreina war vom nordrhein-westfälischen Landeskader für diesen hochklassig besetzten Wettbewerb in Österreich nominiert worden. 

Und die sechzehnjährige Gymnasiastin startete gut ins Turnier mit 5:0 und der Kata Kanku Sho besiegte sie Giada Savona Labruzzo aus Italien, dann ebenfalls mit 5:0 die Österreicherin Tina Prangerl. Im Semifinale musste Andreina leider denkbar knapp mit 2:3 Funda Cela aus der österreichischen Nationalmannschaft den Vortritt lassen. Im kleinen Finale sicherte sie sich dann aber souverän mit 5:0 gegen Samantha Krause aus Deutschland den 3.Platz. Der Sieg ging an Funda Cela aus Österreich, die das Finale gegen Carolina Amato aus Italien gewann. Andreina Knoke konnte mit ihren gezeigten Leistungen zufrieden sein und freute sich über einen gelungenen Start ins Wettkampfjahr 2018.

Shotokan-Reihe mit Andre Dawson in Lemgo

 

Im Rahmen der Shotokan-Reihe des Karate Dachverbandes Nordrhein-Westfalen führte Andre Dawson aus Paderborn eine interessante Trainingsstunde im Dojo Lemgo durch. Zahlreiche Karateka aus Ostwestfalen nahmen die Gelegenheit wahr, bei Andre Dawson Hebeltechniken aus den Heian Katas des Shotokan-Stiles zu erlernen und zu perfektionieren. Der Referent, selbst Träger des  4.Dan-Grades im Shotokan-Karate, verstand es hervorragend die Sportler in lockerer Form systematisch durch den koordinativ anspruchsvollen Anwendungskomplex zu lenken, so dass hinterher alle Trainierenden lehrreiche Trainingseinheiten in angenehmer Gesellschaft und Umgebung absolviert hatten. 

Feierstunde zum Jubiläum:

"20 Jahre integratives Karate in Lemgo"

Schon über 20 Jahre gibt es in Lemgo eine intgrative Karategruppe für Menschen mit und ohne Behinderungen. Anlässlich dieses Jubiläums fand in der Gymnastikhalle der Karla-Raveh-Gesamtschule eine kleine Feierstunde mit Karatevorführung der aktuellen Trainingsgruppe statt. Ein Großteil der Trainierenden hatte eine Woche vorher ihre nächsten Karateprüfungen absolviert und führte nun stolz die neuen Graduierungen und Gürtelfarben den zahlreichen Zuschauern in einer beeindruckenden Karatepräsentation vor. Unter den Zuschauern und geladenen Gästen waren auch die beiden Initiatoren dieses integrativen Projektes Josch Mahler und Erich Busch, sowie die ehemaligen und aktuellen Trainer. Die Mitglieder der heutigen Trainingsgruppe freuten sich ganz besonders ihren ersten Karatelehrer Josch Mahler wieder zu sehen, der in den neunziger Jahren diese Gruppe mit höchstem persönlichen Engagement durchgesetzt hatte. Und so wurde im Anschluss an die Vorführung so manche Anekdote und Geschichte aus zwanzig Jahren zum Besten gegeben.

Schon eine Woche zuvor hatte die Mehrzahl der heute Aktiven ihre nächste Gürtelprüfung absolviert. Mit tollen Leistungen hatten die Karateka die beiden Prüfer Annika Druffel und Stefan Krause voll überzeugt. Hervorzuheben ist hier die Prüfung zum 3.Kyu von Lothar Mörtenhuber, unser Rollstuhlfahrer, der zudem ein Mann der ersten Stunde des integrativen Karates in Lemgo ist. Lothar bestand seine Prüfung, die in jahrelanger Vorbereitung individuell auf sein Handicap abgestimmt wurde, mit einer sehr guten Leistung.